Inhabergeführtes Unternehmen | Regionale Marktkenntniss | Kooperation mit renommierten Architekten, Gutachtern, Notaren und Steuerberatern | Kompetente Finanzierungspartner
Ratgeber2018-07-18T14:11:47+00:00

RATGEBER

1. Vorteile für Immobilieneigentümer bei einer Zusammenarbeit

Ein erfolgreicher Immobilienmakler kennt den Immobilienmarkt und seine Kunden. So sind wir seit mehr als 25 Jahren im Münchner Norden und dem Landkreis Freising tätig. Diese Erfahrung versetzt uns in die Lage, jederzeit den richtigen und für den Eigentümer bestmöglichen Kaufpreis zu ermitteln.

Ein gutes Maklerbüro sorgt für die bestmögliche Immobilienpräsentation und eine zielgruppengerechte Ansprache beim Verkauf der Immobilie. Das bedeutet für die Eigentümer einer Immobilie eine große Zeitersparnis. Der Immobilienmakler kommt nur noch mit vorher qualifizierten Interessenten zur Besichtigung.

Käufer von Immobilien kommen oft aus Mietverhältnissen, die meist noch gekündigt werden müssen. Die normale Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Der durchschnittliche Immobilienverkauf in Deutschland beträgt sechs Monate. Eigentümer sollten sich also zeitig Gedanken zum Verkauf machen, wenn Sie bereits einen festen Umzugszeitpunkt geplant haben. Ein leistungs- und finanzstarker Immobilienmakler kann die Verkaufszeit für eine Immobilie deutlich verkürzen und somit für Sie die einzelnen Termine besser koordinieren

2. Fehler beim Privatverkauf können teuer werden

Immobilieneigentümer sind verpflichtet, korrekte Angaben zur Immobilie zu machen. Werden zum Beispiel unwissentlich falsche Quadratmeterangaben gemacht, so kann im schlimmsten Fall der Verkäufer vom Käufer auch nach dem Kauf noch in Regress genommen werden. Eine Teilrückzahlung des Kaufpreises könnte die Folge sein.

Formulierungen im Kaufvertrag wie vorbehaltlich der Finanzierungszusage stellen ein großes Problem dar. Kann der Käufer die Immobilie nicht finanzieren, so ist der Kauf geplatzt. Die Austragung der Auflassungsvormerkung kann Monate dauern! Der Kaufvertrag wird rückabgewickelt, alle Mühen waren vergeblich und nur eine Menge Kosten und die verschwendete Zeit sind übrig geblieben. Ein erfahrener und seriöser Makler wird immer darauf achten, dass die Finanzierung vor einer notariellen Beurkundung gesichert ist.

3. Immobilienmakler verhandeln einen besseren Preis

Das seriöse Maklerbüro mit langjähriger Erfahrung weiß, wie eine Immobilie am Markt richtig angeboten wird. Das Haus oder die Wohnung muss aus dem großen Angebot am Immobilienmarkt deutlich hervorgehoben werden.

Eine ansprechende, auffällige Werbung, zum Beispiel in mehreren Immobilienportalen, in den Printmedien und durch einen großen Kundenstamm sorgt für eine hohe Nachfrage der Immobilie und führt so zu einem besseren und schnelleren Verkauf.

4. Das Internet verzeiht nicht

Oftmals gehen Immobilieneigentümer bei der Preisfindung von dem aus, was Sie bezahlt haben, was Sie an Instandhaltung und/oder Renovierung aufgewendet haben oder durch vermeintliche Preisvergleiche erzielen können. Man bringt dann die Wohnung oder das Haus auf den Markt, keine ernsthaften, bonitätsstarken Interessenten melden sich und der Preis wird reduziert und nochmals reduziert.

Damit ist der Verkauf in nächster Zeit nahezu unmöglich. Dieser Effekt entsteht oftmals auch, wenn Sie zu einem unerfahrenen, unprofessionellen oder finanzschwachen Makler gehen, der nur den Auftrag im Vordergrund sieht.